WEISSER RING e. V.
Menü

 

Daten-Zahlen-Fakten
WEISSER RING

 

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V.

Bundesvorsitzende: Roswitha Müller-Piepenkötter, Staatsministerin a. D.

Bundesgeschäftsführung: Bianca Biwer

Stellvertretende Bundesgeschäftsführung: Horst Hinger

Bundesgeschäftsstelle: Weberstraße 16, 55130 Mainz

Telefon: 06131 8303-0, Fax: 06131 8303-45, E-Mail: info@weisser-ring.de, Internet: www.weisser-ring.de

Gründung: 24. September 1976. Initiator und Mitbegründer ist der Journalist und Fernsehmoderator Eduard Zimmermann (1929-2009).

Bedeutung: Mit knapp 50.000 Mitgliedern Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität.

Struktur: 18 Landesverbände mit bundesweit rund 420 Außenstellen und über 3.000 professionell ausgebildeten, ehrenamtlichen Helfern.

Finanzierung: Mitgliedsbeiträge, Spenden, Nachlässen sowie Geldbußen, die von Gerichten und Staatsanwaltschaften verhängt werden.

Aufgaben: Neben der aktiven Opferhilfe fordert der Verein von Politik, Justiz und Verwaltung die Verbesserung der rechtlichen und sozialen Situation von Kriminalitätsopfern und ihrer Angehörigen. Der WEISSE RING kämpft außerdem für ein stärkeres gesellschaftliches Bewusstsein für die Situation der Opfer.

Er unterstützt die Kriminalitätsvorbeugung und fordert mehr öffentliche Mittel für die Vorbeugung von Kriminalität.

Erreichbarkeit:

Hilfen: Der Verein leistet seine Hilfe unabhängig von einer Mitgliedschaft oder sonstigen Verpflichtungen. Mögliche Hilfsmaßnahmen:

  • Menschlichen Beistand und persönliche Betreuung nach einer Straftat
  • Begleitung zu Terminen bei Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht
  • Hilfeschecks für eine anwaltliche und psychotraumatologische Erstberatung sowie für eine rechtsmedizinische Untersuchung
  • Übernahme von Anwaltskosten, insbesondere zur Wahrung von Opferschutzrechten im Strafverfahren und zur Durchsetzung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz
  • Erholungsmaßnahmen in bestimmten Fällen
  • Finanzielle Unterstützung zur Überbrückung tatbedingter Notlagen
  • Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen

Zahlen: Der WEISSE RING hat allein im Jahr 2016…

  • … für den Satzungszweck Opferhilfe rund 7,6 Millionen Euro bereitgestellt
  • (2015 waren es 7,5 Millionen Euro und 2014 7,4 Millionen Euro)
  • … über 1,4 Millionen Euro zur Kriminalitätsvorbeugung zur Verfügung gestellt.
  • (2015 und 2014 je rund 1,5 Millionen Euro)
  • … um öffentlich für Opferbelange einzutreten wurden fast 3 Millionen Euro bereitgestellt.
  • (2015 und 2014 je rund 2,5 Millionen Euro).

Weitere Zahlen liefert der Jahresbericht

Netzwerk: Der Verein ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband und bei Victim Support Europe, dem Dachverband der Hilfsorganisationen für Kriminalitätsopfer in Europa.

Spendenkonto: Deutsche Bank Mainz, BIC: DEUTDE5MXXX, IBAN: DE26 5507 0040 034 3434 00